WZT 2018 - Rückblick

Welt-Zöliakie-Tag 2018 – Alles – Aber bitte glutenfrei!

Rückblick

Wir freuen uns, dass wir am 19. Mai mehr als 3.500 Teilnehmer zum WZT 2018 in Ludwigshafen am Rhein begrüßen durften.
In unserem Rückblick möchten wir Ihnen gerne einige Eindrücke zum WZT 2018 vermitteln:

Alles - Aber bitte glutenfrei! Das war der Welt-Zöliakie-Tag 2018

Zum diesjährigen Welt-Zöliakie-Tag (WZT) hat die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) am 19. Mai wieder zu einer großen Outdoorveranstaltung eingeladen. Nach Wiesbaden, Hamburg, Magdeburg, Dortmund, Nürnberg, Hannover und Leipzig fand die Veranstaltung dieses Jahr in Ludwigshafen am Rhein statt. Der WZT 2018 stand dabei unter dem Motto „Alles – Aber bitte glutenfrei!“ Damit hat die DZG einerseits ein Zeichen gegen die öffentliche Darstellung der glutenfreien Ernährung als Trend-Diät gesetzt. Gleichzeitig sollten aber auch alle Zöliakiebetroffenen „live“ erleben, dass eine glutenfreie Ernährung keineswegs nur Verzicht bedeutet. Das Angebot an glutenfreien Produkten wächst jährlich und das zeigte sich auch beim WZT 2018 mit mehr als 30 Hersteller- und Informationsständen.

Mehr als 3.500 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sind der Einladung nach Ludwigshafen gefolgt und haben gemeinsam entdeckt, was es alles Glutenfreies gibt.


Der Umzug

Auch dieses Mal hat es das Wetter gut mit dem WZT gemeint, so dass sich bei schönstem Sonnenschein bereits vor Beginn viele Teilnehmer und Interessenten auf dem Berliner Platz in Ludwigshafen tummelten. Traditionell startete der WZT 2018 dann aber um 11:00 Uhr mit dem gemeinsamen Umzug ab dem Willy-Brandt-Platz in Mannheim. Begleitet von der Trommelgruppe „Big Bom“ zogen die Teilnehmer durch Mannheim, vorbei am Schlosshof, über den Rhein zum Berliner Platz in Ludwigshafen. Die Gesprächsgruppen Mannheim-Heidelberg-Pfalz und Lüneburg hatten eigens für den Umzug Plakate angefertigt, um auf die vielen Zöliakiebetroffenen aufmerksam zu machen.


Das Bühnenprogramm

„Herzlich willkommen zum Welt-Zöliakie-Tag“ hieß es dann auf dem Berliner Platz in Ludwigshafen. Die dort aufgebauten weißen Pagodenzelte waren bereits von weitem zu sehen und luden Teilnehmer und Interessenten zum Verweilen, Informieren und Stöbern ein. Auf der großen Bühne eröffnete Dr. Claudia Wiedemann, Vorstandsvorsitzende der DZG, dann pünktlich um 12:00 Uhr offiziell den „Markt der glutenfreien Möglichkeiten“ und begrüßte die Teilnehmer. Eine ganz besondere Ehre waren dabei erstmals auch die hochrangigen Vertreter aus der Politik und Selbsthilfe, welche die Teilnehmer ebenfalls herzlich willkommen hießen. Neben der Schirmherrin Elke Zimmer, MdL Baden-Württemberg, richteten auch Jutta Steinruck, Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, Dr. Ralf Brauksiepe, MdB und Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen & Patienten, sowie Hubert Seiter, Vorsitzender der LAG-Selbsthilfe Baden-Württemberg und Vorstandsmitglied der BAG-Selbsthilfe einige Worte an das Publikum und die Öffentlichkeit. Auch Ulrike Oelhoff, DZG-Zöliakieberaterin und Kontaktperson der Gesprächsgruppe Heidelberg/ Mannheim/ Pfalz begrüßte die Teilnehmer von nah und fern. Durch das Bühnenprogramm führte die SWR-Moderation Caro Knape, die die Teilnehmer unter dem „Magic Sky“ immer wieder ins Programm integrierte und mit einbezog. Dabei wurde den Teilnehmern ein sehr abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten. Dr. Katharina Werkstetter vom Dr. von Haunerschen Kinderspital München stellte mit einem Kurzfilm „Focus IN CD – ein innovatives Projekt zur Verbesserung der Zöliakie-Versorgung“ vor. Pünktlich zur Mittagszeit „kämpften“ dann die beiden Köche Marcus Beran und Marc Roos um die Gunst des Publikums bei der Zubereitung des besten glutenfreien Spargelgerichtes. Fünf freiwillige Teilnehmer aus dem Publikum konnten ihre Punkte dabei an „Crépinette vom Kalbsfilet mit selbstgemachten Schupfnudeln, gebratenem Spargel und Portwein-Schalotten-Jus“ und an „Bunte Spargel-Crêpes mit würzigem Rohschinken, zweierlei Spargel und Sauce Hollandaise“ vergeben. Auch das spätere Duell unter dem Motto „Alles – Aber bitte glutenfrei! – Ein Erdbeer-Dessert“ war hart umkämpft. Die beiden Foodbloggerinnen Marion C. Schmidt und Tanja Gruber zauberten dabei zusammen auf der Bühne „Erdbeer-Tartelettes mit Mascarpone-Vanillecreme“ und „Schokokuchen mit flüssigem Kern, Erdbeermousse und Erdbeeren“. Auch hier lautete das Gesamtergebnis der Verkostung im Publikum unentschieden – unglaublich lecker waren alle auf der Bühne zubereiteten Köstlichkeiten!

Auch „Die DZG – der Verein“ und die anstehenden Neuwahlen der Gremien Vorstand, Mitgliederausschuss und Jugendausschuss im November diesen Jahres waren Bestandteil des Bühnenprogramms. Dabei stellte Katja Ischner, Mitglied des Jugendausschusses und des aktuellen Wahlausschusses, die Gremien vor und lud alle Interessenten an die DZG-Infostände ein. Am Stand des Jugendausschusses hatten Jugendliche den ganzen Tag die Möglichkeit an der „WZT-Rallye“ teilzunehmen. Unter allen Teilnehmern verlosten am Nachmittag Stefanie Ischner und das Jugendmaskottchen „Knöllchen“ auf der Bühne tolle Produkttaschen an fünf glückliche Gewinner. Am Nachmittag hieße es dann auch „Alles – Aber bitte glutenfrei! – Die DZG bittet zum Gespräch“. Moderation Caro Knape begrüßte dazu Claire Demetz von der Dr. Schär AG. Andrea Hiller von der Hammermühle GmbH, Ulrike Oelhoff, DZG-Kontaktperson und Zöliakieberaterin der Gesprächsgruppe Mannheim/ Heidelberg/ Pfalz und Bianca Maurer, Pressesprecherin der DZG auf der Bühne. Die Damenrunde ließ die Teilnehmer an verschiedenen Blickwinkeln zu den Themenbereichen Produktvielfalt, Auswahl in den Supermärkten, Glutenfrei als Trend, Herausforderungen bei der Herstellung und Mehrkosten glutenfreier Produkte teilhaben. Um den Besuchern auch Einblicke in die verschiedenen Aufgabenbereiche eines großen Herstellers zu ermöglichen, stellte Hauptsponsor Dr. Schär im Anschluss die Bereiche Tradition, Rohstoffe sowie Forschung und Entwicklung in einem kurzen Filmbeitrag vor.

Selbstverständlich war auch für gute Stimmung und Abwechslung mit den musikalischen Beiträgen gesorgt. So verzauberte das Ulmer Duo „Liffey Looms“, bestehend aus Eena May und Léon Rudolf mit etwas ruhigeren Tönen, während Kosmo mit deutschsprachigem Rock einen krönenden Abschluss für das Bühnenprogramm bot.


Das Vortragsprogramm

Parallel zum Bühnenprogramm gab es auch zum WZT 2018 wieder ein interessantes Vortragsprogramm. Im nahe gelegenen Pfalzbau begrüßte Sofia Beisel, Leiterin Team Wissenschaft der DZG, zahlreiche Teilnehmer und drei großartige Referenten. Frau Dr. Katharina Werkstetter erläuterte in ihrem Vortrag ausführlich das neue Projekt „Focus IN CD“ (Fokus auf Zöliakie), das als Hauptziel eine langfristige Verbesserung der Versorgung von zöliakiebetroffenen Kindern und Erwachsenen hat. Anschließend referierte Prof. Dr Klaus-Michael Keller, vom DKD Helios Klinikum Wiesbaden/ Fachbereich Kinder- und Jugendmedizin und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der DZG über die „Fallstricke bei Erstdiagnose und Betreuung“. Der Vortrag zur „Therapie der Zöliakie – Gutenfrei und was sonst?!“ von Dr. Rüdiger Adam, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsmedizin Mannheim, rundete das gelungene Vortragsprogramm ab.

Wir danken der BKK Pfalz für die Projektförderung des Vortragsprogramms!

Der Markt der glutenfreien Möglichkeiten

Der Andrang auf dem „Markt der glutenfreien Möglichkeiten“ war dieses Mal besonders groß. An mehr als 30 Hersteller- und Informationsständen war häufig Durchhaltevermögen und Geduld gefordert. Beides wurde dann aber auch mit besonderen Highlights belohnt. So sorgte die Hammermühle mit einem glutenfreien Döner im Angebot mitunter für die längste Schlange, ließ aber auch viele Herzen höher schlagen. Auch die anderen Stände ließen keinen Wunsch offen. Von Pasta und Pizza, Crêpes und Pfannenbrot, Frischbrot und Kuchen, Muffins und Keksen, Bier und Limos bis hin zu glutenfreien Reiseangeboten war für jeden etwas dabei. Damit auch wirklich jeder satt und zufrieden vom WZT abreisen konnte, hatte die DZG erstmals Foodtrucks als ergänzendes Angebot zu den Produktausstellern organisiert. So gab es am Stand von „Marcus Beran Catering“ Flammkuchen und Bratwürste, während beim zertifizierten Bio-Foodtruck „RuzaNera“ aus München Chili con Carne, Berglinsen-Eintopf, Salate und Chia-Pudding angeboten wurden. Der bofrost*-Foodtruck und der Stand von Dr. Schär ergänzten das Angebot an warmen Speisen hervorragend. Abgerundet wurde das Angebot mit zwei lokalen Anbietern: am Café-Rad aus Ludwigshafen gab es den wohl besten Kaffee und die legendäre Mannheime Eisdiele „Eis Fontanella“ sorgte bei den warmen Temperaturen für köstlichen und erfrischenden Eisgenuss. Am DZG-Getränkestand, bei Neumarkter Lammsbräu und Pionier wurde zudem für ausreichend Flüssigkeitszufuhr gesorgt.

Auch die Informationsstände erfuhren wieder einen großen Zulauf. Vor allem die Möglichkeit eines persönlichen Rats bei der Ernährungsberatung und der Arztsprechstunde von Dr. Stephanie Baas wurde wieder zahlreich genutzt. Am benachbarten Info-Counter konnten sich die Teilnehmer ihre vorangemeldeten Willkommenspakete abholen, die dieses Mal aus der „Alles – Aber bitte glutenfrei!“-Tasche, Produktcoupons und einem „Toastabag“ bestanden. Auch der DZG-Info-Stand erfuhr großen Zulauf. Die Teilnehmer konnten sich hier Rat holen, mit dem Seniorenbeirat und dem Mitgliederausschuss ins Gespräch kommen und zahlreiche Infomaterialien mit nach Hause nehmen. Für die jüngeren Teilnehmer gab es an der Kinderecke von Rollenrutsche über Bastelangebote und Bobbycar-Fahren viele Möglichkeiten zum Toben und Spaß haben. Das Team von „Sabine’s Kinderschminken“ zauberte dazu viele bunte und glückliche Kindergesichter.


DANKE

Wir danken Ihnen und den zahlreichen Helfern, dass Sie zum WZT 2018 nach Ludwigshafen gekommen sind und mit uns gemeinsam Alles – oder zumindest Vieles Glutenfreies entdeckt haben! Wir hoffen, dass Ihnen der WZT mindestens genauso viel Freude bereitet hat wie uns und möchten Ihnen hier gerne einige Eindrücke mit in Ihren glutenfreien Alltag geben.

Die lange Suche nach einem geeigneten Platz und die relativ kurze Vorbereitungsphase haben uns bei den Planungen für den WZT 2018 dieses Mal vor ganz besondere Herausforderungen gestellt. Der WZT 2018 konnte nur mit einer Vielzahl an Helfern und Partnern ermöglicht werden, bei denen wir uns auf diesem Weg ganz herzlich für die Unterstützung bedanken wollen:

Die zahlreichen Aussteller und Sponsoren haben das vielfältige und abwechslungsreiche Angebot zum WZT 2018 erst ermöglicht. Auch dafür möchten wir uns herzlich bedanken:

Unserem Hauptsponsor:

unseren weiteren Sponsoren:

und allen weiteren Ausstellern und Beteiligten

 


Presse- und Medienresonanz

Anlässlich des WZT 2018 haben zahlreiche Medien über die Zöliakie und unser Event berichtet. Wir haben eine Auswahl für Sie  zusammengestellt:

 

Wir freuen uns über Ihr Feedback und versuchen, alle Dinge, die Ihnen dieses Mal noch nicht ganz so gut gefallen haben, für den nächsten WZT noch besser zu machen! Schreiben Sie uns doch, oder rufen Sie uns an:

            E-Mail: judith.gloeggler@dzg-online.de
            Tel.: 0711/ 459981-49 (Montag-Donnerstag)